Top-Hochschulen in Deutschland

Den gewünschten Studiengang an einer erstklassigen Universität zu studieren ist der Traum aller Studierenden. Es kann jedoch manchmal schwierig sein, sich für die richtige Universität zu entscheiden. Nationale oder internationale Rankings können ein wichtiger Faktor bei deiner Entscheidung sein. Dieser Artikel gibt dir eine bessere Vorstellung davon, wie Universitäten in Deutschland bewertet werden.

Das deutsche Bildungssystem ist eines der besten der Welt und bietet deshalb eine große Auswahl an exzellenten Hochschulen. In diesem Artikel findest du mehr Informationen darüber, wie einige von ihnen in nationalen oder internationalen Vergleichen und Rankings abschneiden. Dabei wird zwischen privaten, öffentlichen und Business Schools unterschieden.

Deutsche Top-Hochschulen – Internationales und nationales Ranking

Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, sind die folgenden Rankings in öffentliche und private Hochschulen unterteilt. Mehr über die Unterschiede zwischen den Hochschultypen erfährst du in unserem Artikel über das deutsche Hochschulsystem.

Die besten öffentlichen deutschen Universitäten

Deutschland hat viele sehr gute Universitäten, die sich in verschiedenen Rankings oder durch einen besonderen Titel auszeichnen. Im Jahr 2005 hat die deutsche Regierung die „Exzellenzstrategie“ initiiert, um die universitäre Wissenschaft und Forschung zu entwickeln. Die ausgewählten Universitäten werden mit Millionen von Euro gefördert, um in Spitzentechnologie, Labore und führende Wissenschaftler:innen zu investieren, was auch zu hervorragenden internationalen Verbindungen führte. Diese Universitäten tragen den Titel „Exzellenzuniversität“. In der aktuellen Periode (von 2019 bis 2026) dürfen zehn Universitäten und ein Universitätskonsortium (ein Zusammenschluss von 4 Berliner Universitäten) diesen Titel tragen:

  • Berliner Universitätsallianz
  • Universität Heidelberg
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • LMU München
  • RWTH Aachen
  • Technische Universität München
  • Technische Universität Dresden
  • Universität Hamburg
  • Universität Bonn
  • Universität Konstanz
  • Universität Tübingen

Darüber hinaus haben auch einige andere Universitäten einen hervorragenden Ruf. Im folgenden Ranking sind die besten deutschen öffentlichen Universitäten nach ihrem internationalen und nationalen Ranking sortiert. Dieses Ranking besteht aus den 8 oben genannten „Exzellenz-Universitäten“ und 2 weiteren Universitäten. Diese Rankings basieren auf dem Times Higher Education (THE) 2020 Ranking, einer zuverlässigen Quelle, die für ihre unvoreingenommenen und umfassenden globalen Rankings bekannt ist. Du kannst auch die vollständigen Rankings der deutschen Universitäten hier ansehen.

International RankGermany RankUniversity Name Location
321LMU MünchenMünchen
412Technical University MünchenMünchen
423Universität HeidelbergHeidelberg
754Universität TübingenTübingen
785Humboldt UniversitätBerlin
806Universität FreiburgFreiburg
837RWTH AachenAachen
1078Universität BonnBonn
1149Freie Universität BerlinBerlin
11810Universität GöttingenGöttingen

Ludwig-Maximilians-Universität München

Die LMU platziert sich sowohl in nationalen als auch in internationalen Rankings immer wieder an der Spitze. Mit prestigeträchtigen Auszeichnungen und starken Studentenakkreditierungen, ist die LMU eine Universität, die eine Weltklasseausbildung und eine große Karriereplattform durch ihre Lehrqualität und ihr starkes Alumni-Netzwerk bietet. Die im Jahr 1472 gegründete Universität hat 43 Nobelpreisträger hervorgebracht und hat mit rund 7.500 Student:innen aus über 125 Ländern die größte Anzahl internationaler Studierenden.

Technische Universität München

Wenn du deine Fähigkeiten in einem der Ingenieursbereiche schärfen willst, solltest du die Technische Universität München (TUM) in Betracht ziehen. Die Universität gilt als eine der besten Universitäten und als einzige technische Universität im Bundesland Bayern und bietet eine Vielzahl von interessanten Forschungsmöglichkeiten. Sowohl bei Bachelor- und Masterstudent:innen als auch bei Doktorand:innen ist die Universität für ihre unternehmerische und innovative Denkweise bekannt. Die Universität ist auch eine der internationalsten Universitäten in Deutschland, da fast jeder vierte Studierende aus dem Ausland kommt.

Universität Heidelberg  

Die Lage der Universität in einer schönen Studentenstadt macht sie zu einem der Favoriten der internationalen Studierenden. Die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg besteht seit dem Jahr 1388 und ist damit die älteste in Deutschland und eine der international renommierten biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Außerdem sind renommierte Ärzte wie Markus Büchler, Vincenz Czerny Alumni der Fakultät.

Universität Tübingen

Diese Universität ist auch offiziell als Eberhard-Karls-Universität Tübingen bekannt. Ein Traumplatz für Studierende, die sich für Medizin oder Spitzentechnologie interessieren. Wie viele andere deutsche Universitäten, hat die Universität Tübingen eine lange und reiche Geschichte. Dies spiegelt sich in der schönen, alten und doch modernen Architektur des Campus wider. Diese Universität ist auch die Heimat einiger der renommiertesten Nobelpreisträger:innen in den Bereichen Medizin, Physik und Chemie. Es bietet auch massive Unterstützung für Studierende, die beabsichtigen, Forschung in ihrem Interessengebiet zu verfolgen.

Humboldt-Universität Berlin

Die Humboldt-Universität zu Berlin wurde im Jahr 1809 gegründet und ist damit die älteste Universität in Berlin. Heute hat die Humboldt-Universität inklusive der Charité elf Fakultäten und rund 33.700 Studierende in insgesamt 258 Studiengängen. Das Forschungsprofil der Universität ist geprägt von Grundlagenforschung, sozial- und ökologieorientierter Forschung und wirtschaftsorientierter Verwertungsforschung. Berühmte Alumni der Humboldt-Universität waren Heinrich Heine, Otto von Bismarck und Karl Marx.

Universität Freiburg

Die Albert-Ludwigs-Universität ist eine klassische Volluniversität, die das gesamte Fächerspektrum der Geistes-, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Medizin und Rechtswissenschaften anbietet. Sie liegt in Baden-Württemberg und ist eine der ältesten Universitäten in Deutschland, gegründet vor fast 500 Jahren. Sie gilt international als herausragende Forschungsuniversität und gewährleistet, dass ihre Studierenden an den neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen teilhaben können. Rund 15 Prozent der Studierenden kommen derzeit aus dem Ausland. Diese Internationalität wird durch mehr als 300 Partnerschaften mit Universitäten weltweit gefördert.

RWTH Aachen

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen bietet deutsch- und englischsprachige Studiengänge in den Ingenieurwissenschaften auf Bachelor- und Masterniveau an. Die Hochschule ist eine der führenden Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen Europas und befindet sich in einer Studentenstadt mit Zugang zu Industrie und Forschungseinrichtungen und einem sehr starken Alumni-Netzwerk. Im Wintersemester 2018/2019 waren über 10.000 ausländische Studierende aus mehr als 120 Ländern an der RWTH eingeschrieben.

Universität Bonn

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn glänzt mit Spitzenforschung, wissenschaftsgeleitetem Studium und internationalem Flair. Mit 250 Gebäuden über das gesamte Stadtgebiet verteilt, hat die Universität seit ihrer Gründung vor 200 Jahren die Stadt Bonn entscheidend mitgestaltet. Mit zahlreichen ausländischen Professor:innen, Mitarbeiter:innen, Gastwissenschaftler:innen und fast 5.000 Studierenden aus über 130 verschiedenen Ländern trägt die Universität maßgeblich zum internationalen Flair Bonns bei und macht die Bundesstadt zu einer der begehrtesten Adressen in Deutschland für ausländische Gäste.

Freie Universität Berlin

Die Freie Universität ist eine international ausgerichtete Spitzenuniversität im Südwesten von Berlin. Menschen aus 130 Ländern kommen hier zusammen, um zu studieren, zu forschen, zu lehren und zu arbeiten. Die Freie Universität ist eine der elf als exzellent ausgezeichneten Universitäten in Deutschland. Sie bietet in zwölf Fachbereichen und in vier Zentralinstituten mehr als 180 Studiengänge in einem breiten Fächerspektrum an.

Universität Göttingen

Die Universität Göttingen wurde im Jahr 1737 gegründet und ist eine forschungsstarke Universität mit einem Schwerpunkt auf forschungsorientierter Lehre. Der Campus in Göttingen bietet ein attraktives Umfeld für Forschung und Lehre, was hervorragende Wissenschaftler:innen und Studierende aus dem In- und Ausland anzieht. Mit fast 200 Studiengängen in 13 Fakultäten bietet die Universität ihren 31.500 Studierenden ein breites Fächerspektrum.

Berliner Universitätsallianz

Die Berliner Universitätsallianz ist ein Zusammenschluss von vier Berliner Universitäten – der Humboldt-Universität, der Freien Universität, der Charité Universitätsmedizin und der Technischen Universität Berlin. Ihr Ziel ist es, die Berliner Wissenschaft und Forschung zu einem Gebiet von Weltrang auszubauen. Einer der wichtigsten Partner ist die University of Oxford.

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist die gemeinsame medizinische Fakultät der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Ein Medizinstudium an der Charité bedeutet an einer der ältesten und größten medizinischen Fakultäten Deutschlands zu studieren. Die Universität ist eine der berühmtesten Universitäten für viele Studiengänge. Die medizinischen Studiengänge sind jedoch aufgrund der umfangreichen praktischen Erfahrung, die die Studierenden durch die Kurse sammeln können, besonders beliebt.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das KIT wurde im Jahr 2009 als Kooperation zwischen dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität Karlsruhe gegründet. Das Ziel ist es, eine der innovativsten Universitäten in Deutschland zu sein. Deshalb will die Universität innovative Technologien für die Zukunft von Energie, Mobilität und Information bereitstellen. Mit mehr als 20% (über 1.000) ausländischen akademischen Mitarbeiter:innen setzt das KIT auf seine internationalen Verbindungen, um die besten Forscher:innen nach Deutschland zu holen.

Die Technische Universität Dresden

Die Technische Universität Dresden hat ihre Wurzeln im Jahr 1828, als die Vorgängerin Technische Bildungsanstalt Dresden gegründet wurde. Die Vielfalt ihrer Fächer ist einzigartig. Man kann sowohl ingenieurwissenschaftliche als auch sozialwissenschaftliche und medizinische Fächer studieren. Darüber hinaus unterhält die Universität Partnerschaften mit Universitäten in der ganzen Welt (z.B. China, Australien und Kanada).

Universität Hamburg

Die Universität Hamburg wurde im Jahr 1919 gegründet. Heute ist sie die größte Forschungseinrichtung in Norddeutschland. Ihre Strategie für eine nachhaltige Zukunft war das wichtigste Konzept für die Bewerbung als „Exzellenzuniversität“. Daher ist die Universität der nachhaltigen Wissenschaft und der Forschung im Bereich des Klimawandels verpflichtet.

Universität Konstanz

Die Universität Konstanz liegt im schönen Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Österreich am größten deutschen See „Bodensee“. Als Mitglied des Young European Research Universities Network genießt die Universität Konstanz einen guten Ruf. Durch das Transatlantische Kooperationsnetzwerk, das in Konstanz angesiedelt ist, hat die Universität auch eine enge Zusammenarbeit mit exzellenten US-Universitäten.

Universität Tübingen

Die Universität Tübingen gehört zu den ältesten Forschungseinrichtungen in Deutschland mit mehr als 500 Jahren Erfahrung. Zwei wichtige Cluster in ihrer Exzellenzstrategie sind im Gesundheitsbereich angesiedelt – die Infektionsforschung und die Krebsforschung. Insbesondere die Krebsforschung zielt auf innovative und nachhaltige Therapien, um diese Krankheit eines Tages vollständig zu kontrollieren.

Die besten privaten deutschen Hochschulen

In Deutschland gibt es derzeit rund 400 Hochschulen. 240 dieser Hochschulen sind öffentlich-rechtlich und 39 in kirchlicher Trägerschaft. 113 Hochschulen sind privat, davon sind 20 private Universitäten, 87 private Fachhochschulen und je drei private Kunst- und Musikhochschulen oder Universitäten eigenen Typs. Insgesamt 15 private Hochschulen in Deutschland bieten sogar die Möglichkeit zur Promotion an.

Für das Hochschulranking uniRank 2020 wurden die privaten Hochschulen in Deutschland nach einem einzigartigen Kriterienkatalog bewertet. Für das Ranking kamen nur Hochschulen in Frage, die von der zuständigen deutschen Hochschulorganisation gegründet, lizenziert oder akkreditiert wurden, die mindestens vierjährige Bachelor oder postgraduale (Master oder Promotion) Studiengänge anbieten und die Kurse überwiegend in einem traditionellen, persönlichen und nicht-ferngesteuerten Bildungsformat anbieten.

Deutschland RangUniversitätsname Standort
90Katholische Universität Eichstätt- IngolstadtEichstatt
97Universität Witten/HerdeckeWitten
120Hochschule FreseniusBerlin
123Fachhochschule WedelWedel
128Hertie School of GovernanceBerlin
120FOM Hochschule für Oekonomie und ManagementEssen
142Technische Hochschule Georg AgricolaBochum
155HHL Graduate School of ManagementLeipzig
159IUBH School of Business and ManagementErfurt

Katholische Universität Eichstätt- Ingolstadt

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist die einzige katholische Universität im deutschsprachigen Raum und eine von über 200 katholischen Universitäten weltweit. Mit 4.808 Studierenden, davon 803 Fachhochschulstudierende, ist sie eine der größten nicht-staatlichen Universitäten in Deutschland.

Universität Witten/Herdecke

Als eine der ersten privaten Universitäten, die in Deutschland im Land NRW gegründet wurden, ist die Universität Witten/Herdecke sehr beliebt bei Studierenden, die eine Ausbildung im Bereich Gesundheit und Medizin anstreben. Sie liegt strategisch günstig inmitten von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft und bietet den Studierenden ein praxisnahes Ausbildungs- und Studienprogramm. Diese Universität ist auch sehr beliebt für Pflegekurse, sowohl für nationale als auch für internationale Studierende.

Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius unterhält bundesweit Standorte, die verschiedene Voll- und Teilzeitstudiengänge (Bachelor und Master) sowie Aus- und Weiterbildungen anbieten. Sie ist in fünf Fachbereiche unterteilt: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Chemie & Biologie, Design und Onlineplus.

Fachhochschule Wedel

Die Fachhochschule Wedel gGmbH ist eine der wenigen privaten, aber gemeinnützigen Fachhochschulen in Deutschland. Sie ist staatlich anerkannt und bietet elf Bachelor- und sechs Masterstudiengänge in den Bereichen Informatik, Technik und Wirtschaft an.

Hertie School of Governance

Die Hertie School ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule in Berlin mit Promotionsrecht. Sie wurde im Dezember 2003 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung als gemeinnützige GmbH gegründet. Ziel der Hochschule ist es, eine führende Hochschule für das internationale, interdisziplinäre und sektorübergreifende Studium von Governance und Politik zu sein, mit dem Fokus auf die Vermittlung von konzeptionellem Wissen, analytischen Methoden und praktischen Fähigkeiten.

FOM Hochschule für Oekonomie und Management

Die FOM Hochschule ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Essen, die vor allem wirtschafts-, ingenieur- und gesundheitswissenschaftliche Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende anbietet. Mit über 57.000 Studierenden ist die FOM die größte Präsenzhochschule in Deutschland und bietet verschiedene Zeitmodelle an, um die Vereinbarkeit von Studium und Beruf zu gewährleisten. Zur Auswahl stehen über 40 Bachelor- und Masterstudiengänge in sechs Hochschulbereichen.

Technische Hochschule Georg Agricola

Die Technische Hochschule Georg Agricola ist eine staatlich anerkannte private Hochschule für angewandte Wissenschaften mit Sitz in Bochum. Gemeinhin als THGA bezeichnet, ist sie die perfekte Wahl für Studierende, die eine praxisnahe Ausbildung wünschen, insbesondere wenn Mechanik, Verfahrens- und Werkstofftechnik sowie Bergbauwissenschaften das Interessengebiet sind. Die Hochschule ist zwei Jahrhunderte alt und liegt in der Bergbaustadt Bochum, was auch der Grund dafür ist, dass die Studierenden durch die Praxis lernen.

HHL Graduate School of Management

Management-Studiengänge sind eine relevante Innovation auf dem natur- und ingenieurwissenschaftlich dominierten deutschen Bildungsmarkt. Die HHL ist eine der Business-Hochschulen, die Management-Ausbildung in Bachelor- und Master-Programmen anbietet und auch Finanzkurse für die oben genannten Programme bereitstellt. Die Hochschule ist auch dafür bekannt, neue Technologien wie KI und digitales Management schnell in ihre Studienprogramme zu integrieren.

IUBH University of Applied Sciences

Die IUBH ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften mit Sitz in Erfurt und wurde im Jahr 1998 gegründet. Im WS 2019/2020 waren insgesamt 30.576 Studierende an der Hochschule eingeschrieben, überwiegend in Fernstudiengängen – damit ist sie die größte private Fernhochschule in Deutschland. Die IUBH bietet Studiengänge in allen Fachbereichen an und verfügt über ein umfangreiches Programm im Bereich der Informationswissenschaften.

Top-Universitäten in Deutschland für Wirtschaftswissenschaften

Neben den bereits erwähnten Universitäten gehören die folgenden zu den Top-Universitäten in Deutschland in den Bereichen Business, Economics und Law.

Wir haben die Top Business Schools auf Basis des Rankings von FT für das Jahr 2020 aufgelistet. Du kannst dir zudem gesamte Forbes Liste der Top Business Schools in Deutschland hier ansehen.

Die folgenden Rankings beziehen sich ausschließlich auf das MBA-Programm, welches für viele BWL-Anwärter besonders attraktiv ist.

Europäisches RankingGlobales RankingBusiness School
981ESMT Berlin
1964WHU – Otto Beisheim School of Management
2171Mannheim Business School
26Frankfurt School of Finance & Mgmt.

ESMT Berlin

Mit einem Fokus auf Führung, Innovation und Analytik veröffentlicht die vielfältige Fakultät herausragende Forschung in akademischen Top-Journalen. Darüber hinaus bietet die internationale Business School eine interdisziplinäre Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

 WHU – Otto Beisheim School of Management

Die WHU ist in vielen Bereichen führend, unter anderem mit ihren MBA-, Master in Finance- und Master in Management-Programmen. Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist eine international renommierte Wirtschaftshochschule mit Sitz in Vallendar bei Koblenz und Düsseldorf in Deutschland.

Mannheim Business School

Als Teil der renommierten Universität Mannheim bietet die MBS erstklassige Finanz-, Wirtschafts- und Managementausbildung für alle Karrierestufen – sowohl auf individueller als auch auf organisatorischer Ebene.

Frankfurt School of Finance and Management

Die Frankfurt School of Finance and Management befindet sich im Herzen Frankfurts in einem brandneuen Campus und bietet Bachelor-, Master- und PhD-Programme an. Die Master-Programme gehören zu den besten in Europa und der Welt. Die Klassen sind sehr international, und die Hochschule hat auch einen guten Ruf für die Zusammenarbeit mit Branchenexpert:innen, die Studierende in verschiedenen Business- und Management-Techniken anleiten.

Eröffne dein Sperrkonto bei Fintiba

Obwohl das Studium an einer deutschen Hochschule mit geringen Studiengebühren verbunden ist, müssen Besucher:innen aus Nicht-EU-Ländern dennoch finanzielle Mittel nachweisen, um ein deutsches Visum zu erhalten. Erfahre mehr über unsere digitale Lösung und eröffne dein Sperrkonto in wenigen Schritten komplett online.

Wie wir bereits erwähnt haben, sind Rankings nur einer von vielen Faktoren bei der Auswahl einer Hochschule. Dennoch kann es dir eine Orientierung bieten, wenn du eine erstklassige Ausbildung in Deutschland anstrebst. Wenn du mehr über die Studienlandschaft in Deutschland erfahren möchtest, lies unsere weiteren Artikel zu diesem Thema. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Suche und Bewerbung an deiner Traumhochschule. Sobald deine Pläne konkreter werden, sind wir von Fintiba für dich da und helfen dir bei der Eröffnung eines Sperrkontos oder deiner Krankenversicherung!

Dein Fintiba Study Guide.
Deutschland auf einen Blick.

Von der Vorbereitung deines Aufenthalts über die Beantragung deines Visums bis hin zur Navigation durch das tägliche Leben in Deutschland. Unser Study Guide in der Fintiba App versorgt dich in allen wichtigen Phasen deines Deutschland-Abenteuers mit relevanten Informationen – zugeschnitten auf deine individuelle Situation.

Last update: März 19, 2021

Menü